Über uns

Die Sektion Skifahren ist eine Sektion des Union Sportclub Landhaus. Der Sportverein Union Sportclub Landhaus hat seinen Sitz in St. Pölten und erstreckt seine Tätigkeit im Wesentlichen auf das Bundesland Niederösterreich. Der Verein ist überparteilich, gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet. Der Verein ist ordentliches Mitglied des Landesverbandes Niederösterreich der Österreichischen Turn- und Sportunion.
Sektionsleiter: Diethard Eggerth
Stellvertretende Sektionsleiterin: Silvia Schuster

Geschichte der Sektion

Historischer Rückblick von Ing. Franz Weigl
1950: Gründung des Sportclub Landhaus
als Betriebssportverein, der bislang 19 Sektionen vereinigt.
1955: Gründung der Skisektion
Als in den Jahren 1953 bis 1955 das Heim des Sportclub Landhausam Erlaufsee in Niederösterreich errichtet wurde, beschloss der Vorstand auf Vorschlag des Kollegen Hofrat Dr. Schwenk die Gründung der Schisektion. Unter der ambitionierten Leitung von Herrn Hofrat Dr. Schwenk wurde, der steigenden Nachfrage Rechnung tragend, das Angebot der Aktivitäten stetig erweitert und neben den Kursen am Erlaufsee auch weitere am Josefsberg, am Hochkar, in Lackenhof, Filzmoos, Donnersbachwald, Obertauern, Hintermoos, Mittersill, am Kitzsteinhorn, am Arlberg, am Obertauern und in Südtirol abgehalten. Die Kursteilnehmer wurden  dabei im überwiegenden Maße von Schilehrern des SC-Landhaus unterrichtet.
ab 1976: Die Skisektion erweiterte das sportliche Program
indem sie Möglichkeiten zu intensiviertem Torlauf- und Riesentorlauftraining unter der Leitung von Kollegen mit langjähriger Rennpraxis anbot.